SGI SGI Insider  
  NEWS & FACTS | Dezember 2011        
In dieser Ausgabe

Die neue ICE X – Der schnellste Supercomputer Welt wird noch schneller

 

SGI und Cloudera gehen eine strategische Partnerschaft ein

 

SGI stellt einen neuen Weltrekord beim Apache Hadoop Benchmark auf

 

Der Saarländische Rundfunk produziert Fernsehen digital

 

Die Uni Linz bekommt
ihr neues System

 

SGI kündigt die Ergebnisse für das erste Quartal 2012 an

 




insider  weltweit

ICE X

Fremont, Kalifornien – 14. November 2011 – Ab sofort ist sie zu haben, die nächste Generation skalierbarer Blade-Server – die neue ICE X. Mit diesem System aus der preisgekrönten Produktreihe für Hochleistungsberechnungen bringt SGI den schnellsten Supercomputer der Welt auf den Markt. ... lesen Sie mehr:

Gemeinsam auf der Zielgeraden zu Höchstleistungen

SGI und Cloudera gehen eine strategische Partnerschaft ein

Fremont, Kalifornien – 17. Oktober 2011 – SGI und Cloudera haben gemeinsam bekannt gegeben, dass ihre Unternehmen einen Vertrag bezüglich des Vertriebs von Cloudera-Software durch SGI abgeschlossen haben. Die Open-Source-Software von Cloudera ist zukünftig auf SGI® Hadoop Clustern vorinstalliert. ... lesen Sie mehr:

Über 80 Prozent schneller als die Konkurrenz

SGI stellt einen neuen Weltrekord beim Apache Hadoop Benchmark auf

HadoopFremont, Kalifornien – 17. Oktober 2011 – SGI ist es gelungen einen neuen Weltrekord für den Benchmark bei der Terasort-Datenverarbeitung und -analyse mit Apache-Hadoop-Clustern aufzustellen. Erreicht wurden die Rekordergebnisse auf einem SGI Rackable Cluster mit der Cloudera-Distribution von Apache Hadoop. ... lesen Sie mehr:

insider  deutschland / österreich / schweiz
"Maz ab" war mal – der Saarländische Rundfunk produziert jetzt digital

Festakt im großen Sendesaal

SGI-Geschäftsführer Joachim Berger lobte in seiner Rede den engagierten Einsatz aller MitarbeiterSaarbrücken – 23. November 2011 – Der Saarländische Rundfunk feierte heute den offiziellen Abschluss der Digitalisierung des SR-Fernsehens. Intendant Thomas Kleist und SGI-Geschäftsführer Joachim Berger würdigten in ihren Festreden den Einsatz aller Mitarbeiter an diesem wichtigen und umfangreichen Projekt. Insgesamt sechs Jahre hatte es gedauert, um den Saarländischen Rundfunk fit für die digitale Zukunft zu machen. SGI entwickelte und implementierte in dieser Zeit als Generalunternehmer eine vollumfassende Gesamtlösung für eine bandlose TV-Produktion. Das gelieferte System ermöglicht den Mitarbeitern des SR alle Facetten einer digitalen Produktion, wie z.B. digitale Signalaufzeichnungsmöglichkeiten (Ingest) und einen auf einige hundert Arbeitsplätze ausgerollten Redaktionssystem mit Rohschnittmöglichkeiten. Am zentralen SGI Storage sind digitale NLE Schnittplätze (Edits) für den Hochglanz-Schnitt angebunden, von denen aus direkt auf die Playoutserver bzw. in die Sendeautomation ausgespielt und gesendet werden kann. Joachim Berger (l.) im Gespräch mit Peter Wirtz, Bereichsleiter Technik, Saarländischer Rundfunk (zweiter v. r.) und Mitgliedern des ProjektteamsUm den verschiedenen Arbeitsabläufen der Redaktionen des SR gerecht zu werden, wurde die Software speziell für den Kunden entwickelt und angepasst. Seit diesem Jahr ist das System täglich auf Sendung, und hat die Produktionszeiten enorm reduziert. Das hat sich selbstverständlich sehr positiv auf zeitkritische Berichterstattung wie z.B. die Sport-und Nachrichtenproduktion ausgewirkt hat. ... lesen Sie mehr:

Zwei Universitäten, eine gelungene Kooperation

Europas größte UV 1000 steht jetzt in Linz

Linz, Österreich – 17. Oktober 2011 – Durch die Kooperationen zweier Wissenschaftsbetriebe, der Johannes Kepler Universität Linz und der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck konnte in Westösterreich der zweitgrößte Supercomputer des Landes ans Netz gehen. "Für uns bedeutet diese Zusammenarbeit eine wesentliche Erweiterung unseres Supercomputing-Portfolios. Wir können unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern nun modernste Rechner-Ressourcen der beiden wichtigsten Rechnerarchitekturen – Cluster und Shared Memory – mit den jeweiligen Vorteilen bieten", sagt Dr. Draheim, Leiter des Zentralen Informatikdienstes der Uni Innsbruck. Für den Leiter des Informationsmanagements der JKU, Dr. Friedrich Valach, spielt die neue UV 1000 eine zentrale Rolle. "Die Architektur der UV ist besonders gut geeignet für das sogenannte Capability Computing, bei dem viele Prozessoren eines Rechners konzentriert genutzt werden." ... lesen Sie mehr:
Universit├Ąt Linz
Links: MACH nennt die Johannes Kepler Universität Linz den neuen Supercomputer von SGI, nach dem Namensgeber der Schallgeschwindigkeit, Physiker Ernst Mach.
Rechts: Prof. Dr. Karlheinz Töchterle (Bundesminister für Wissenschaft und Forschung), Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Tilmann Märk (Rektor der Universität Innsbruck) und Univ. Prof. Dr. Dr. Richard Hagelauer (Rektor der Universität Linz) bei der feierlichen Einweihung der UV 1000.

insider  Wissen

 Financial Results
 SGI erreicht 58% Umsatzwachstum

Fremont, Kalifornien – 8. November 2011 – Heute hat SGI die Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2012 bekanntgegeben. ... lesen Sie mehr:

© 2011 Silicon Graphics GmbH • The Trusted Leader in Technical Computing.
Werner-von-Siemens-Ring 16 • 85630 Grasbrunn • Alle Rechte vorbehalten.