SGI

The Trusted Leader in High Performance Computing

 
Onera, die führende französische Forschungseinrichtung für Luft- und Raumfahrt, setzt auf Altix® Supercomputer von SGI®

Altix und Altix® ICE verbessern die Rechenleistung und intensivieren die wissenschaftliche Forschung

Fremont, Kalifornien / München, 14. Dezember 2009 – SGI (NASDAQ: SGI), weltweit führender Anbieter im Bereich High-Performance-Computing (HPC) sowie von Lösungen für Rechenzentren, meldet, dass Onera (The French Aerospace Lab), das französische Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt, sich für SGI® Altix® entschieden hat. Onera erwartet sich vom neuen Supercomputer eine deutlich gesteigerte Rechenleistung für eine höhere Präzision der eigenen Simulationsmodelle und schnellere digitale Simulationsprozesse. Darüber hinaus wird Onera mit Hilfe des neuen Systems seine Computing-Ressourcen an die Massiv-Parallel-Processing-(MPP)-Technologie anpassen. Die mehr als 3.000 Rechenkerne erreichen im Vergleich zum Vorgängermodell mit 512 Verarbeitungsknoten die doppelte Leistung.

Das SGI® Altix® ICE System verfügt über mehr als 10 Terabyte Arbeitsspeicher und ermöglicht Onera, Rechenkonfigurationen mit mehr als einer Milliarde Freiheitsgraden zu simulieren. Onera nutzt äußerst komplexe Berechnungscodes, wie zum Beispiel Elsa, das für aerodynamische Simulationen genutzt wird, oder Cedre, ein System für die Simulation des Antriebs und des Wärmehaushalts von Raumfahrzeugen. Mit dem neuen SGI-System kann Onera die vielfältigen Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung angehen, zum Beispiel durch die Simulation von Geräuschquellen und ihrer Ausbreitung. So können die Wirbelschleppen von Flugzeugen genau analysiert und die Emissionen von Triebwerken reduziert werden.
Onera hat sich für ein SGI® Altix® ICE System mit 34 Teraflops Prozessorleistung entschieden. Der Altix ICE Cluster wird „Stelvio“, genannt, nach dem höchsten Pass in den italienischen Alpen. Es ist mit 384 SGI Altix ICE Nodes, mit jeweils zwei Intel® Xeon® Quadcore-Prozessoren, ausgestattet und verfügt über insgesamt 3.072 Prozessorkerne mit 14 Terabyte Arbeitsspeicher. Der Cluster ist verbunden durch ein ultraleistungsfähiges dual-plane InfiniBand-Netzwerk und arbeitet mit einem SGI® InfiniteStorage 15000-System mit 400 Terabyte Disk Memory sowie dem parallelen Dateisystem Lustre, das einen Durchsatz von 6 GB pro Sekunde liefert. Stelvio ist einer der zehn leistungsstärksten Computer in Frankreich und gehört weltweit zu den Top 100.

„Für unsere Forschungskapazitäten ist Stelvio ein großer Schritt nach vorne“, so Paul Levart, IT Director bei Onera. „Wir freuen uns sehr, dass SGI nun auch in der europäischen Zusammenarbeit eine wichtige Rolle spielt. Mit dem neuen SGI Altix ICE-Cluster verfügt Onera über ein High-Performance-Computing (HPC)-System von Weltrang.“

„Wir sind stolz und fühlen uns geehrt, durch unsere Expertise zu Oneras Entwicklungssprung im High-Performance-Computing beizutragen“, sagte Pascal Barbolosi, Managing Director bei SGI in Frankreich. „Stelvio wird den Anwendern eine gewaltige Leistung an die Hand geben. So sind sie auf den schnell wachsenden Bedarf an Rechenleistung, aber auch auf die Anforderungen an den Stromverbrauch und die Kühlung vorbereitet.“

Der Altix ICE-Cluster basiert auf dem Betriebssystem Novell SLES Linux® und wird einen großen Teil der Rechenleistung bereitstellen, die die Wissenschaftler bei Onera benötigen. Die Organisation steigert damit die Forschungskapazitäten in sämtlichen wissenschaftlichen Fachgebieten und Abteilungen, unter anderem auch in den folgenden Bereichen:
Materialien und Strukturen:  Aeroelastik und Strukturdynamik, Verbundmaterialien und -strukturen, metallische Materialien und Strukturen, Laboratorium für mikrostrukturelle Untersuchungen.
Strömungslehre und Energetik:  grundlegende und angewandte Energetik, Aerodynamik und energetische Modellierung, computergestützte Strömungssimulation, Aeroakustik.
Physik: Elektromagnetismus und Radar, Physik und Instrumentierung sowie theoretische und angewandte Optik.

Das Ausschreibungsverfahren wurde von Onera nach französischem Recht für die Vergabe öffentlicher Mittel durchgeführt. SGI hat den Auftrag nach einem einjährigen, hart umkämpften, internationalen Anbieterwettbewerb gewonnen. Stelvio ersetzt das bisherige Computersystem von Bull.

Die Abteilung für Computing, Engineering und Testing (GMT - Grands Moyens Techniques) verwaltet die umfangreiche Computing-Ausstattung und die Netzwerke bei Onera. Sie ist jetzt auch für den neuen Supercomputer verantwortlich. Die Abteilung bietet darüber hinaus technische Unterstützung für die weltweite Luftfahrtindustrie und für Forschungsteams. Sie ist in diesem Zusammenhang weltweit für den Betrieb der erstklassigen Windkanäle von Onera zuständig. Dazu gehört auch die kontinuierliche Weiterentwicklung von Testmethoden und Ressourcen, wobei die eigenen wissenschaftlichen Abteilungen eingebunden werden.

Über Onera
Onera ist das führende Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt und für Verteidigung in Frankreich. Die staatliche Einrichtung wurde 1946 gegründet und untersteht der Zuständigkeit des Verteidigungsministeriums. Die Forschungseinrichtungen von Onera sind auf acht Standorte verteilt, in denen über 2.000 Mitarbeiter beschäftigt sind, davon 1.500 Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker. Onera ist mit multidisziplinärer Expertise und mit einer weltweit führenden Test-Infrastruktur sowohl für öffentliche Auftraggeber als auch für die Industrie, vom Großkonzern bis hin zu kleinen Unternehmen, tätig. Ein innovativer, partnerschaftlich-orientierter Forschungsansatz bildet die Grundlage für den Erfolg von Onera. Die Forschungsmitarbeiter generieren fünfmal mehr Aufträge als der französische Durchschnitt. Im Jahr 2008 verzeichnete Onera Einnahmen von 202 Millionen Euro. Onera ist bekannt für innovative Lösungen, technischer Expertise und langfristige Entwicklungsvisionen für die Programme von morgen.
Onera war an der Entwicklung einiger der heute erfolgreichsten Luftfahrt- und Verteidigungsprogramme beteiligt, darunter die Startrampe für die Ariane 5, Linienjets von Airbus, Helikopter von Eurocopter, Rafale Kampfflugzeuge und die Business Jets Falcon 7X.


Kontaktinformation

Daniel Hardt
Atomic PR
+49 89 411 123 128


Über SGI

Als anerkannter Marktführer im High Performance Computing (HPC) bietet SGI beeindruckende Lösungen für höchst anspruchsvolle Herausforderungen. SGI entwickelt herausragende Systeme in den Bereichen Technical Computing, Big Data Analytics, Cloud Computing sowie Storage-Lösungen in Petabyte Dimensionen.

Mit erfahrenen Partnern in einem starken Channel-Netzwerk unterstützt SGI die Entwicklung effizienter und hochperformanter Lösungen für individuelle Kundenanforderungen.

Mit seinen ausgewiesenen Experten berät SGI seine Kunden bei Anwendungen beliebiger Komplexität und stellt einen umfassenden Kundendienst für höchste Ansprüche bereit.

Folgen Sie SGI auf Twitter (@sgi_corp), YouTube (youtube.com/sgicorp), Facebook (facebook.com/sgiglobal) und LinkedIn.

© 2014 Silicon Graphics International Corp. Alle Rechte Vorbehalten. SGI und das SGI Logo sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken der Silicon Graphics International Corp. oder deren Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle sonstigen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Weitere Trademark-Hinweise.