SGI stellt neues modulares Rechenzentrum ICE Cube Air vor

Fremont, Kalifornien/München, Deutschland, 8. Dezember 2010 - SGI (NASDAQ: SGI), einer der Technologieführer im technischen Computing, hat seine Produktreihe an modularen Rechenzentren um das Modell SGI® ICE Cube® Air erweitert. Diese mittlerweile dritte Generation der aufgrund der Containerbauweise transportablen Rechenzentren (Modular Data Centers; MDCs) spiegelt die mittlerweile vierjährige Erfahrung SGIs in Entwicklung und Praxis dieser hochflexiblen und in kürzester Zeit einsatzbereiten Lösungen wieder und definiert de facto neue MDC-Maßstäbe.

Anwender profitieren mit dem Einsatz des SGI ICE Cube Air unter anderem von:

  • einem optimierten Klimatisierungs- und Kühlsystem mit hoher Energieeffizienz,

  • der Betriebsbereitschaft in wenigen Stunden,
  • dem Wegfall kostspieliger und komplexer Integrationsarbeiten.

Mit der Aufnahme von bis zu vier Computing-Racks pro Einheit lässt sich der neue ICE Cube Air in Standardschritten auf bis zu 80 Racks mit 97.920 Prozessor-Cores und einem Speichervolumen von 143,36 Petabyte skalieren.

Die intelligenten Lüfter sowie das neue dreistufige Verdunstungskühlungssystem gewährleisten einen PUE-Wert von unter 1,06. Die von dem 'The Green Grid' Konsortium definierte Power Usage Effectivness (PUE) stellt das Verhältnis der Energieaufnahme der Rechner zum Gesamtenergieverbrauch eines Rechenzentrums dar. Schon Werte unter 1,3 gelten als hocheffizient. Über ergänzende Umluft- oder Kaltwasserkühlschlangen lässt sich für sehr anspruchvolle IT-Umgebungen ein weiteres optionales Kühlsystem addieren. Da der Wasserbedarf bei nur 7,5 Litern pro Minute liegt - dies ist lediglich ein Prozent des Bedarfs herkömmlicher Wasserkühlungen - kann fast jede saubere Wasserquelle herangezogen werden; beispielsweise sogar ein Gartenschlauch.

"Durch unsere breite Auswahl an kleinen, mittleren und großen mobilen Rechenzentren, die von uns nach Anwenderwünschen konfiguriert werden, können Kunden ihre Wertschöpfungskette optimieren, denn eine Ausweitung ihres Geschäfts kann bei Bedarf sehr schnell erfolgen", sagte Patrick Yantz, der das Modular Data Center Engineering bei SGI verantwortet. "Wir verfügen jetzt über drei unterschiedliche MDC-Modellreihen, die durch unsere zusätzlichen weltweiten Service-Leistungen und ihre Modularität weiteren Nutzwert gewinnen."

Die standardisierte Ice-Cube-Produktlinie bietet die am dichtesten konfigurierbaren und flexibelsten MDC-Lösungen auf Basis von ISO-Containern, die aktuell anbieterweit verfügbar sind. Damit sind sie die ideale Lösung für alle Unternehmen und Organisationen, für die die Mobilität ihres Rechenzentrums eine hohe Priorität einnimmt. Erhältlich sind Container mit 20 oder 40 Fuß Länge (6,1 bzw. 12.2 Meter). Diese MDCs verfügen über ein Single- oder Dual-Row-Design, das vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten anbieten kann und PUE-Werte von unter 1,12 durch eine Kaltwasser-Kühlung erreicht werden, die die Kühlkosten gegenüber herkömmlichen Rechenzentren um bis zu 80 Prozent reduziert.

SGI bietet unterschiedliche Konfigurationsmodelle für ICE Cube Air an, die auf standardisierten ISO-Containergrößen basieren. Diese sind wahlweise auf Roll-In-Racks montiert oder für die direkte Bodenaufstellung vorbereitet und lassen sich individuell mit beliebiger Server- und Speicher-Hardware konfigurieren.

Konfiguration

ICE Cube

Größe

Max. Zahl an Units/Racks

Klein
(< 1 MW)

ISO

20 Fuß
(6,1 Meter)

Bis zu 12 Racks

Air

8 Fuß

(2,44 Meter)

4 Racks pro Unit,

erweiterbar auf 4 Units/16 Racks

Mittel
(1 bis 4 MW)

ISO

40 Fuß

(12,2 Meter)

Bis zu 28 Racks

Air

20 Fuß

(6,1 Meter)

10 Racks pro Unit,

erweiterbar auf 4 Units/40 Racks

Groß
(> 4 MW)

Air

20 Fuß

(6,1 Meter)

2 x 20 Fuß paarweise, 20 Racks, erweiterbar auf 4 Paare/80 Racks


"Neue Rechenzentren unterscheiden sich deutlich von den alten, und Unternehmen haben diesen Bruch nachvollzogen, denn sie entscheiden sich zunehmend für modulare Rechenzentren", so David Cappuccio, Chief of Infrastructure Research bei Gartner. "Rechenzentrumsnutzer haben den Energieverbrauch, die Effizienz und neuerdings auch die einfache Skalierbarkeit fest im Blick, um ihre Einsatzanforderungen erfüllt zu sehen und eine höhere Produktivität zu erzielen, was innovative Kühlkonzepte und Designs voraussetzt."

SGI bietet die Produktlinie ICE Cube weltweit inklusive einer breiten Palette an Engineering-, Konfigurations- und Servicedienstleistungen an. Hierzu zählen die individuell abgestimmte Rechenzentrumsplanung, die Optimierung der Zuverlässigkeit, die kundenspezifische Anpassung der Infrastruktur, unterschiedliche Garantieleistungen und erweiterte Support-Pakete über die weltweite Support-Organisation von SGI. Weiterhin offeriert SGI die umfassende Überwachung und Kontrolle der elektronischen und mechanischen Bauelemente über ein zentrales System, das sich nahtlos in existierende Rechenzentrumsstandorte integrieren lässt. Funktionen wie der API-Support über den Webserver des Systems erlauben die Integration von ICE Cube Air in künftige Versionen der Applikationen der SGI Management Suite.

Preise und Verfügbarkeit

Druckfähiges Bildmaterial in hoher Auflösung steht zur Verfügung unter: http://www.sgi.com/company_info/newsroom/img_library/data_center.html


Über SGI

Als anerkannter Marktführer im High Performance Computing (HPC) bietet SGI beeindruckende Lösungen für höchst anspruchsvolle Herausforderungen. SGI entwickelt herausragende Systeme in den Bereichen Technical Computing, Big Data Analytics, Cloud Computing sowie Storage-Lösungen in Petabyte Dimensionen.

Mit erfahrenen Partnern in einem starken Channel-Netzwerk unterstützt SGI die Entwicklung effizienter und hochperformanter Lösungen für individuelle Kundenanforderungen.

Mit seinen ausgewiesenen Experten berät SGI seine Kunden bei Anwendungen beliebiger Komplexität und stellt einen umfassenden Kundendienst für höchste Ansprüche bereit.

Folgen Sie SGI auf Twitter (@sgi_corp), YouTube (youtube.com/sgicorp), Facebook (facebook.com/sgiglobal) und LinkedIn.

© 2014 Silicon Graphics International Corp. Alle Rechte Vorbehalten. SGI und das SGI Logo sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken der Silicon Graphics International Corp. oder deren Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle sonstigen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Weitere Trademark-Hinweise.


Kontaktinformation

Jason Coari
+44 7540 469518


Zukunftsbezogene Aussagen
Die Pressemitteilung enthält vorausblickende Aussagen über SGI-Technologien und Drittanbieter-Technologien, die Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind. Diese Risiken und Unwägbarkeiten könnten zu Ergebnissen führen, die von den hier gemachten Aussagen erheblich abweichen. Der Leser wird davor gewarnt, sich nicht über Gebühr auf diese vorausblickenden Erklärungen zu verlassen, denn sie sind keine Garantie für zukünftige oder gegenwärtige Leistung. Risiken und Unsicherheiten beziehen sich unter anderem auf Engagements für langfristig geplante Programme, auf Finanzierungsaspekte sowie auf die Möglichkeit, eine technologisch komplexe Lösung, an der mehrere Lieferanten und Benutzer beteiligt sind, zu integrieren und zu unterstützen; weitere solcher Risiken werden in Abständen in SGIs neuesten SEC-Berichten detailliert, wie z.B. in den Reports unter Form-10-K und Form-10-Q.