SGI erweitert Support für Lustre-Dateisystem

Auf Grundlage seiner langjährigen Erfahrung im Speicherbereich bietet SGI ab sofort vollen End-to-End-Support für Lustre

Fremont, Kalifornien/München, Deutschland, 9. Mai 2011 – SGI (NASDAQ: SGI), zuverlässiger führender Anbieter für technische Compute-Lösungen, hat die Erweiterung der Unterstützung für das Lustre®-Dateisystem durch Level 3-Support angekündigt und bietet seinen Kunden ab sofort die volle End-to-End-Abdeckung an. Bei Lustre handelt es sich um ein massiv paralleles Dateisystem, das für große Cluster mit tausenden Knoten und Datenmengen im Petabyte-Bereich ausgelegt ist. Die Ergänzung von Level 3-Support bringt die SGI® Lustre®-Lösung für Scale-Out-Compute-Umgebungen auf ein Supportniveau, das CXFS™, dem SGI-eigenen hochleistungsfähigen Scale-Up-Cluster-Dateisystem, entspricht.

Im Rahmen seiner fortwährenden Investitionen in Lustre ist SGI außerdem kürzlich der OpenSFS beigetreten, einer gemeinnützigen, auf gegenseitigem Vorteil beruhenden Organisation, die sich High-End-Open-Source-Dateisystemen widmet. OpenSFS wird sich anfangs auf das Lustre-Dateisystem konzentrieren und hat das Ziel, die Zusammenarbeit zu erhöhen, Anforderungen an Lustre-Entwickler zu übermitteln und eine Version von Lustre zu unterstützen, die an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst ist.
„OpenSFS soll eine Community für skalierbare Open-Source-Dateisysteme schaffen, die sich auf eine weitere Stabilisierung von Lustre konzentriert und es erweitert, um den Anforderungen von Exascale-Computern der nächsten Generation zu dienen“, erklärt Norman Morse, Präsident und CEO von OpenSFS. „Die Investitionen von SGI in Lustre und sein Beitritt zu dieser Orgnisation sind ein wertvoller Beitrag zu diesen Bemühungen.“

Die Erweiterung des technischen Supports für Lustre umfasst auch die kürzliche Einführung des Data Migration Facility (DMF) Direct Archive, welches die Leistungsstärke der DMF-Speicherebenen-Virtualisierung direkt auf Lustre und andere POSIX®-Dateisysteme ausdehnt. Durch Öffnung der mehrstufigen Archivumgebung für Lustre kann DMF als Archivumgebung für Lustre-Hochgeschwindigkeitsdateisysteme eingesetzt werden. Damit werden die erheblichen Kostenvorteile des mit DMF erreichbaren mehrstufigen Speichers ausgenutzt und gleichzeitig die Verwaltungsanforderungen, die mit einer herkömmlichen Archivierung und Sicherung verbunden sind, vereinfacht.

„Lustre ist die eindeutige Wahl vieler unserer Kunden, die Scale-Out-Lösungen bereitstellen, welche auf SGI® Altix® ICE 8400- und SGI® Rackable™-Servern aufbauen“, so Jose Reinoso, Vice President of Storage Engineering bei SGI. „Durch die Investition von Ressourcen in die Erweiterung unseres Supportmodells, die den Scale-Up-Umgebungen bei CXFS ähnelt, bietet SGI eine vollständige End-to-End-Abdeckung für Lustre-Clients an. Damit verbessern wir unser Angebot und ermöglichen einen tiefer gehenden Lösungssupport.“

SGI bietet seit mehreren Jahren Level 1- und Level 2-Support an. Das Hinzukommen des vollen Level 3-Supports ermöglicht SGI-Kunden eine schnellere Problemlösung und Entwicklung. Dank seiner leistungsstarken Scale-Out-Fähigkeiten ist Lustre das Dateisystem, das bei 15 der 30 führenden Supercomputer weltweit zum Einsatz kommt. NASA Ames und viele andere große SGI-Kunden aus den Bereichen öffentliche Hand, Öl- und Gasindustrie sowie Forschung verlassen sich in puncto Scale-Out auf Lustre.


Über SGI

Als anerkannter Marktführer im High Performance Computing (HPC) bietet SGI beeindruckende Lösungen für höchst anspruchsvolle Herausforderungen. SGI entwickelt herausragende Systeme in den Bereichen Technical Computing, Big Data Analytics, Cloud Computing sowie Storage-Lösungen in Petabyte Dimensionen.

Mit erfahrenen Partnern in einem starken Channel-Netzwerk unterstützt SGI die Entwicklung effizienter und hochperformanter Lösungen für individuelle Kundenanforderungen.

Mit seinen ausgewiesenen Experten berät SGI seine Kunden bei Anwendungen beliebiger Komplexität und stellt einen umfassenden Kundendienst für höchste Ansprüche bereit.

Folgen Sie SGI auf Twitter (@sgi_corp), YouTube (youtube.com/sgicorp), Facebook (facebook.com/sgiglobal) und LinkedIn.

© 2014 Silicon Graphics International Corp. Alle Rechte Vorbehalten. SGI und das SGI Logo sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken der Silicon Graphics International Corp. oder deren Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle sonstigen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Weitere Trademark-Hinweise.


Kontaktinformation

Jason Coari
+44 7540 469518