SGI stellt InfiniteStorage 5500 Hochleistungs-Speichersysteme vor

Das Speicher-System der nächsten Generation setzt neue Maßstäbe in Leistung, Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit

Fremont, Kalifornien/Hamburg, Deutschland (ISC 2011), 20. Juni 2011 – SGI (NASDAQ: SGI), zuverlässiger Marktführer bei Computersystemen für technische Anwendungen, kündigte auf der ISC 2011 in Hamburg die Markteinführung des SGI® InfiniteStorage (IS) 5500, einem Hochleistungs-Speichersystem der neuesten Generation, an. Dieses Speichersystem zeichnet sich durch ein innovatives, modulares Design aus, das extreme Dichte und Skalierbarkeit zulässt, bietet außergewöhnliche Leistung für große Bandbreite sowie bei Anwendungen mit hohen IOPS-Werten (Ein-/Ausgabe-Operationen pro Sekunde) und erreicht dabei die Zuverlässigkeit der Enterprise-Klasse.

Das Speichersystem IS5500 basiert auf der bewährten Architektur, die schon im SGI® InfiniteStorage 5000 und in früheren Generationen von Hochleistungs-RAID-Arrays Verwendung fand, und nutzt die umfangreichen Möglichkeiten der Storage-Software-Lösungen von SGI. Die Leistung und modulare Vielseitigkeit des Storagesystems IS5500 machen es ideal geeignet für Anwendungen mit großem Bandbreitenbedarf, wie Full-Motion-Video, Daten-Analyse, VMWare®- und HyperV™-Umgebungen sowie Lustre™-Implementierungen und High Performance Computing (HPC).

Storage-Plattformen in heutigen IT-Umgebungen müssen nicht nur zuverlässige Datenhaltung bieten, sondern auch modulare Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten bei der Leistungsfähigkeit, um den Anforderungen der Anwendung möglichst weit gerecht werden zu können. Um maximale Flexibilität für ein breites Spektrum von Anwendungen erreichen zu können, lässt das IS5500 den gleichzeitigen Betrieb unterschiedlichste Laufwerkstypen und Gehäusedichten in einem einzigen, skalierbaren System zu. Auf diese Weise lässt sich das IS5500 als Multi-Tier-Lösung konfigurieren, bei dem mit einer relativ geringen Anzahl an Laufwerken jeweils außergewöhnlich hohe Leistung pro Laufwerk erreicht werden kann. Außerdem lassen sich die speziellen Datenprofile und Nutzungsverhalten der Kunden individuell mit den jeweils optimal geeigneten Laufwerkstypen abdecken.

„Das Storagesystem IS5500 ist in Bezug auf Flexibilität und Zuverlässigkeit einen Schritt voraus“, sagt Jose Reinoso, Vice President Storage Engineering bei SGI. „Die Möglichkeit, das System genau passend für Anforderungen der Kunden konfigurieren zu können, bedeutet, dass sie das bekommen, was sie benötigen, und das in der kostengünstigsten Konfiguration. Das IS5500 kann an ein breites Spektrum spezifischer Anwendungsanforderungen angepasst werden.“

Das Speichersystem IS5500 ist in erste Linie auf höchste Zuverlässigkeit der Datenhaltung ausgelegt, verfügt über komplett redundante I/O-Pfade mit automatischem Failover, Doppelaktive, im laufenden Betrieb auswechselbare Steuereinheiten und Komponenten (Hot Swap), gespiegelten Daten-Caches mit Batterie-Backup, der durch Flash-Speicher entlastet wird, und Hardware-basiertem RAID 6 für maximale Leistung. Diese Eigenschaften machen das Speichersystem IS5500 ideal geeignet für unternehmenskritische Daten-Umgebungen.

IS5500 ist in drei Gehäuse-Variationen erhältlich, darunter Gehäuse hoher Packungsdichte für 12, 24 und maximal 48 Laufwerke. Jedes Gehäuse kann zwei Controller enthalten oder kann als Erweiterungsmodul mit einer Mischung aus 2,5-Zoll- und 3,5-Zoll-Laufwerken bestückt sein, die in Bezug auf Leistung und Kapazität verschieden und für SSD, 15K SAS, 10K SAS- und Nearline-SAS konfiguriert sein können. Auf Grund der Unterstützung von selbst-verschlüsselnden Laufwerken und des T10-PI Datenintegritäts-Standards ist das Storagesystem IS5500 für jede Speicheraufgabe bestens geeignet.

„Produkte wie das IS5500 sind dafür ausgelegt, die Anforderungen des Endnutzers bezüglich Energieeffizienz, Leistungsfähigkeit und Datenzuverlässigkeit mit einem individuell angepassten Paket zu erfüllen“, sagt Natalya Yezhkova, Research Director, Storage Systems bei IDC. „Storagesysteme wie diese lassen sich an die unterschiedlichen Anwendungs-Umgebungen anpassen. Damit erweitern sich Zielmarkt und die Anwendungsfelder für diese Systeme.“

Verfügbarkeit und Preise
SGI InfiniteStorage 5500 wird im Juli 2011 verfügbar sein. Die Preise werden auf Anfrage genannt. Weitere Informationen unter www.sgi.com.



Über SGI

Als anerkannter Marktführer im High Performance Computing (HPC) bietet SGI beeindruckende Lösungen für höchst anspruchsvolle Herausforderungen. SGI entwickelt herausragende Systeme in den Bereichen Technical Computing, Big Data Analytics, Cloud Computing sowie Storage-Lösungen in Petabyte Dimensionen.

Mit erfahrenen Partnern in einem starken Channel-Netzwerk unterstützt SGI die Entwicklung effizienter und hochperformanter Lösungen für individuelle Kundenanforderungen.

Mit seinen ausgewiesenen Experten berät SGI seine Kunden bei Anwendungen beliebiger Komplexität und stellt einen umfassenden Kundendienst für höchste Ansprüche bereit.

Folgen Sie SGI auf Twitter (@sgi_corp), YouTube (youtube.com/sgicorp), Facebook (facebook.com/sgiglobal) und LinkedIn.

© 2014 Silicon Graphics International Corp. Alle Rechte Vorbehalten. SGI und das SGI Logo sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken der Silicon Graphics International Corp. oder deren Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle sonstigen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Weitere Trademark-Hinweise.


Kontaktinformation

Jason Coari
+44 7540 469518


Zukunftsbezogene Aussagen
Die Pressemitteilung enthält vorausblickende Aussagen über SGI-Technologien und Drittanbieter-Technologien, die Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind. Diese Risiken und Unwägbarkeiten könnten zu Ergebnissen führen, die von den hier gemachten Aussagen erheblich abweichen. Der Leser wird davor gewarnt, sich nicht über Gebühr auf diese vorausblickenden Erklärungen zu verlassen, denn sie sind keine Garantie für zukünftige oder gegenwärtige Leistung. Risiken und Unsicherheiten beziehen sich unter anderem auf Engagements für langfristig geplante Programme, auf Finanzierungsaspekte sowie auf die Möglichkeit, eine technologisch komplexe Lösung, an der mehrere Lieferanten und Benutzer beteiligt sind, zu integrieren und zu unterstützen; weitere solcher Risiken werden in Abständen in SGIs neuesten SEC-Berichten detailliert, wie z.B. in den Reports unter Form-10-K und Form-10-Q.