SGI

The Trusted Leader in High Performance Computing

 
SGI gelingt Durchbruch bei Exascale Computing-Lösung

Strategische Partnerschaft mit Intel soll Petaflop-Scale-Computing vorantreiben

Fremont, Kalifornien/Hamburg, Deutschland (ISC 2011), 20. Juni 2011 – SGI (NASDAQ: SGI), zuverlässiger Marktführer bei Computersystemen für technische Anwendungen, stellte auf der ISC 2011 in Hamburg Pläne für die nächste Supercomputer-Generation mit MIC-Architektur (Many Integrated Core) von Intel® vor, die auf der Intel®-x86-Architektur basiert. Gleichzeitig kündigte SCI eine strategische Entwicklungs-Partnerschaft mit der Intel Corporation (NASDAQ: INTC) an, um solche Systeme liefern zu können.


Die Petaflop-Leistungsklasse (das sind tausend Billionen Fließkomma-Operationen pro Sekunde) war bisher den Computern der Top-Ten-Unternehmen dieser Welt vorbehalten. Die heutige Ankündigung soll die Einführung des Petaflop-Computing auf breiter Ebene in der Industrie möglich machen sowie einen Quantensprung nach vorn in Richtung Exascale-Computing auslösen. Die Integration der MIC-Architektur von Intel® in die zukünftigen Altix® ICE-Server von SGI® wird voraussichtlich zu folgenden Durchbrüchen* in der Computerentwicklung führen:
  • Bis zu zehnfache Erhöhung in der Packungsdichte.
  • Bis zu siebenfacher Reduktion des elektrischen Leistungsbedarfs pro Flop.
Die MIC-Architektur von Intel® verfügt über viele kleine Kerne mit geringer Leistungsaufnahme und lange bekannten Programmier-Standards. Diese Prozessoren werden die Verarbeitungsleistung zur Verfügung stellen können, die notwendig ist, um eine komplexer Datensätze schneller zu analysieren und umfangreiche Aufgaben zu berechnen.

„Als man an der Architektur für Exascale gearbeitet hat, erkannte SGI den Stellenwert der Kommunikation zwischen Prozessoren, Energieaufnahme, Dichte und Usability“, sagte SGI-CTO Dr. Eng Lim Goh. „Die MIC-Produkte von Intel® erfüllen alle vier Prioritäten, vor allem vor dem Hintergrund der zu erwartenden Zunahme der Rechnerdichte in Verbindung mit der gewohnten X86-Programmierumgebung.“

SGI verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Herstellung von schnellen Computer- Plattformen , um die weltweit komplexesten Simulationsanforderungen zu lösen. Weil der Umfang der Applikationen laufend zunimmt, bieten Beschleunigungsfunktionen Alternativen bezüglich der Dichte und Rechenleistung pro Watt. Als wesentlicher Teil der Exascale-Strategie von SGI ermöglicht die Integration der MIC-Architektur von Intel® Beschleunigungs-Optionen, die sonst erforderliche Techniken einer neuen Entwicklungsumgebung zu erlernen, überflüssig macht. Die MIC-Technologie von Intel® ermöglicht auch, dass ältere Codes in der neuen Architektur genutzt werden können.

„Die MIC-Architektur von Intel® wurde entwickelt, um eine der größten Herausforderungen des HPC sowie des zukünftigen Exascale-Computing zu begegnen: Software-Kompatibilität und einfache Programmierung bei der schnellen Verarbeitung von hochgradig parallelen Anwendungen“, sagte Anthony Neal-Graves, bei Intel als Vice President & General Manager für die MIC-Architektur zuständig. „Intel freut sich, mit SGI, dem Unternehmen mit einer langen Geschichte der Innovationen in den Dienst der HPC-Industrie, als Partner die MIC-Technologie auf den Markt zu bringen. Das bestätigt, dass die MIC-Architektur von Intel® als zukünftige Lösung die Bedürfnisse der HPC-Community erfüllen kann.“

Hinweis für Journalisten
SGI zeigt eine Intel®-MIC-Architektur-Demo während er der Internationalen Supercomputing Show (ISC) in Hamburg, (19. bis 23. Juni 2011) auf dem eigenen Stand Nr. 330 und auf dem Intel-Stand Nr. 530.

* Die Performance-Ergebnisse basieren auf einem Vergleich des 130W-Chip der Xeon®5600-Prozessor-Serie von Intel® in einem aktuellen SGI®Altix® ICE 8400-System mit 6400 Knoten mit den geplanten zukünftigen SGI-Systemen, die sowohl mit Intel-Architektur als auch Intel-MIC-Architektur konfiguriert sind.



Über SGI

Als anerkannter Marktführer im High Performance Computing (HPC) bietet SGI beeindruckende Lösungen für höchst anspruchsvolle Herausforderungen. SGI entwickelt herausragende Systeme in den Bereichen Technical Computing, Big Data Analytics, Cloud Computing sowie Storage-Lösungen in Petabyte Dimensionen.

Mit erfahrenen Partnern in einem starken Channel-Netzwerk unterstützt SGI die Entwicklung effizienter und hochperformanter Lösungen für individuelle Kundenanforderungen.

Mit seinen ausgewiesenen Experten berät SGI seine Kunden bei Anwendungen beliebiger Komplexität und stellt einen umfassenden Kundendienst für höchste Ansprüche bereit.

Folgen Sie SGI auf Twitter (@sgi_corp), YouTube (youtube.com/sgicorp), Facebook (facebook.com/sgiglobal) und LinkedIn.

© 2014 Silicon Graphics International Corp. Alle Rechte Vorbehalten. SGI und das SGI Logo sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken der Silicon Graphics International Corp. oder deren Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle sonstigen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Weitere Trademark-Hinweise.


Kontaktinformation

Daniel Hardt
Atomic PR
+49 89 411 123 128


Zukunftsbezogene Aussagen
Alle Aussagen in diesem Dokument, die keine heute gültigen Tatsachen darstellen verstehen sich als zukunftsbezogene Aussagen, wie sie im U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 definiert sind. Begriffe wie "erwarten", "glauben" "annehmen", "meinen", "prognostizieren", "beabsichtigen", "können", "planen", "projizieren", "vorhersagen", "sollen" und "wollen" sowie ähnliche Ausdrücke, die sich auf die Zertifizierung, die kommerzielle Nutzung oder andere Aspekte der UV beziehen, werden verwendet um diese zukunftsbezogenen Aussagen im Geist der Safe-Harbour Bestimmungen des Reform Act zu beschreiben. SGI übernimmt keine Verpflichtung zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, um sie an künftige Ereignisse anzupassen. Alle zukunftsbezogenen Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die SGI nicht kontrollieren und präzise einschätzen kann. Sollten Unwägbarkeiten eintreten oder Annahmen, auf denen diese Aussagen basieren, sich als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Aussagen abweichen. Die Leser werden davor gewarnt, sich nicht über Gebühr auf diese vorausblickenden Erklärungen zu verlassen, denn sie sind keine Garantie für zukünftige oder gegenwärtige Leistung. Aspekte, die zukünftige finanzielle Ergebnisse von SGI beeinflussen, sind detailliert in den Berichten von SGI an die U.S. Securities und Exchange Commission (SEC) beschrieben. Einschließlich des jüngsten Form 10-Q Quartals-Reports von SGI an die SEC.