SGI

The Trusted Leader in High Performance Computing

 
SGI kündigt die Unterstützung der Intel® Xeon® Phi™-Coprozessoren in allen SGI Server Produktlinien an

Salt Lake City, Utah/München, Deutschland 12. November 2012 – SGI (NASDAQ: SGI), der führende Anbieter von Technical Computing, kündigt heute die Unterstützung des Intel® Xeon® Phi™ Coprozessors in vollständig verwalteten und integrierten Lösungen seiner gesamten Server-Produktreihe an. Die Einbindung des leistungsstarken Intel Xeon Phi bietet enorme Verbesserungen hinsichtlich der Performance. Mit einer Leistung von mehr als einem Teraflop mit doppelter Genauigkeit für Gleitpunkt Operationen pro Coprozessor1 können Kunden mit SGIs führenden Server-Plattformen die erhöhte Performance für parallele Workloads bei x86 Programm-Modellen nutzen. SGI ist Intel Xeon Phi Validation Partner und gehört zu den Early Adoptern des Intel Xeon Phi Coprozessors auf SGI® Server-Plattformen bei NASA Ames, dem COSMOS Consortium2 und The Genome Analysis Centre (TGAC), die wichtige Innovationen bei wissenschaftlichen Simulationen und bei der Genomforschung vorantreiben.

Professor Stephen Hawking sagt: „Ich freue mich, dass unser neuer COSMOS Supercomputer von SGI die Xeon Phi Coprozessoren von Intel mit neuester Multicore-Technologie nutzt. Mit unserem leistungsstarken und flexiblen SGI UV 2000 können wir uns so weiter auf die Forschung konzentrieren und unser Wissen über das Universum erweitern.“

„Der Intel Xeon Phi, der in einer SGI® UV™ 2000 läuft, gibt uns die Rechenpower für die Berechnung extrem komplexer Modelle mit einem hohen Grad an Parallelität. Somit können wir unsere volle Aufmerksamkeit auf kosmologische Daten statt auf die Technik richten“, sagt Professor Shellard, COSMOS Direktor. „Das Zusammenspiel von Umfang, Parallelität, hohem Arbeitsspeicher sowie die einfache Bedienung ist der Grund, warum wir uns für SGI UV mit Intel Xeon Phi entschieden haben.“.

Intel Xeon Phi wird auf den folgenden Plattformen angeboten:

  • SGI® UV™ 2000, der “Big Brain Computer“ mit bis zu 4096 Cores und 64 Terabyte Cache-kohärentem Arbeitsspeicher in einem Single-Image-System, stellt das System mit Intel Xeon Phi-System mit bester Skalierbarkeit und Verwaltbarkeit dar, das heute auf dem Markt erhältlich ist.
  • SGI® UV™ 20 ist ideal für die Entwicklung von Remote Office-Lösungen und kann auf bis zu 2,5 Teraflops Rechenpower und bis zu 1,5 Terabyte Arbeitsspeicher ausgebaut werden und verfügt über 4 PCIe gen 3 Slots und zwei internen I/O-Module – alles in einem 2HE-Paket mit vier Intel® Xeon® E5-4600 Prozessoren.
  • SGI® Rackable™ Twin Socket Intel® Xeon®-Server sind speziell auf Anforderungen an eine enorme Dichte, einen hohen I/O oder einen großen Arbeitsspeicher zugeschnitten.
  • SGI® ICE™ X ist die neueste Version von SGIs preisgekröntem High Performance Computing Scale-Out Blade-Cluster.

Integriert und vollständig in SGIs Fertigungsstätten getestet, sind alle Lösungen mit SGI Management Center- und Performance Suite-Software sowie mit SGI InfiniteStorage™ verfügbar, um sofort produktiv für Kunden arbeiten zu können.

„Der SGI UV 2000 ist ein Cache-kohärentes Shared Memory-System, genauso wie an einer Workstation, mit der Ausnahme, dass er deutlich über die Scale-Up-Grenze der Industrie von acht Sockets und Terabyte Arbeitsspeicher skaliert. Da die Sockets jetzt mit Intel Xeon Phi Coprozessoren gepaart werden können, erlaubt diese Kombination extrem aufwändige Berechnungen im Arbeitsspeicher“, sagt Joachim Berger, Geschäftsführer bei SGI. „Unsere Kunden wie The Genome Analysis Centre und COSMOS können ihre rechen- und datenintensiven Aufgaben bei der Forschung auf dieser Plattform beschleunigen. Hier laufen viele der Softwaretools, die Wissenschaftler, Entwickler und Analysten von ihren Linux-Workstations und Desktop-PCs kennen.“

Für die Scale-Up-, Scale-Out- und für die hybride Auslieferung stellt SGI alles für eine komplette Intel Xeon Phi Coprozessor-Lösung bereit. Dazu zählen die ab Werk integrierte Hard- und Software, Starter Kits, weltweiter Support und Services, sowie umfassendes Fachwissen und Know-How von mehr als 50 Experten in einer Vielzahl von Anwendungsdisziplinen und Wissenschaften. Mit SGI Management Center Premium Edition kann der Intel Xeon Phi Coprozessor mit einer interaktiven grafischen Nutzeroberfläche (GUI) überwacht und verwaltet werden, die zusätzlich alle anderen Systemkomponenten managt.

„Unsere anspruchsvollsten Kunden wie COSMOS und TGAC brauchen Innovationen, Performance und Programmierbarkeit. SGIs Supercomputing-Lösungen werden diesen Anforderungen jetzt mit der Einbindung von Intel® Xeon Phi™-Produkten in vollem Umfang gerecht“, stellt Dr. Rajeeb Hazra, IAG Vice President und General Manager Technical Computing Group bei Intel fest. „SGIs Lösungen bieten zusammen mit Intel Xeon Phi-Produkten Verbesserungen der Performance und Skalierung sowie eine einfache Handhabung für unsere führenden Kunden, und das in einem Multicore-Zeitalter mit etablierten Programmierungs-Paradigmen.“

Verfügbarkeit

Der Intel Xeon Phi kann ab sofort für die ausgezeichneten SGI-Systeme bestellt werden. Verfügbar ist er ab dem 28. Januar 2013.


Über SGI

Als anerkannter Marktführer im High Performance Computing (HPC) bietet SGI beeindruckende Lösungen für höchst anspruchsvolle Herausforderungen. SGI entwickelt herausragende Systeme in den Bereichen Technical Computing, Big Data Analytics, Cloud Computing sowie Storage-Lösungen in Petabyte Dimensionen.

Mit erfahrenen Partnern in einem starken Channel-Netzwerk unterstützt SGI die Entwicklung effizienter und hochperformanter Lösungen für individuelle Kundenanforderungen.

Mit seinen ausgewiesenen Experten berät SGI seine Kunden bei Anwendungen beliebiger Komplexität und stellt einen umfassenden Kundendienst für höchste Ansprüche bereit.

Folgen Sie SGI auf Twitter (@sgi_corp), YouTube (youtube.com/sgicorp), Facebook (facebook.com/sgiglobal) und LinkedIn.

© 2014 Silicon Graphics International Corp. Alle Rechte Vorbehalten. SGI und das SGI Logo sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken der Silicon Graphics International Corp. oder deren Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle sonstigen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Weitere Trademark-Hinweise.


Kontaktinformation

Daniel Hardt
Atomic PR
+49 89 411 123 128


Über MarkLogic Corporation

MarkLogic offers next-generation database technology capable of handling any data, at any volume, in any structure. Organizations around the world rely on MarkLogic's enterprise-grade technology to get to better decisions faster.
MarkLogic is headquartered in Silicon Valley with field offices in Washington D.C., New York, London, Frankfurt, Tokyo, and Austin, TX. For more information, please visit marklogic.com.

Connect with MarkLogic on Twitter, Facebook, YouTube and LinkedIn.


Kontaktinformation

MarkLogic Corporation, Jennifer Glass, Vice President, Communications +1 650  287-2537, jennifer.glass@marklogic.com 

© 2012 MarkLogic Corporation. All Rights Reserved. MarkLogic is a registered trademark of MarkLogic Corporation in the United States and/or other countries.  All other trademarks mentioned herein are the property of their respective owners.